Der Hafen / Hafengegend

Der Hafen und die Hafengegend 

Fakten zum Hafen:

Der Hafen hat eine Fläche 4,5 Mio m2 und wurde 2017 von 5867 Schiffen angefahren. Es wurden Waren mit einem Gesamtgewicht von 4,5 Mio t (Info von Port of Esbjerg). Früher war es ein Fischereihafen und heutzutage ein Umschlagsplatz für die Industrie, wie die Öl / Naturgas und Windenergie in der Nordsee. 

Esbjerg wird auch die Energiemetropole genannt. 

Lotta Henne Strand hat an einen Wochenende / Samstag, den Hafen besucht, dann ist dort nicht soviel los, wie an Wochentagen. Die Meisten Firmen haben am Wochenende geschlossen und so kann man hier und da in Ruhe schauen, zu viele Sachen kommt man leider nicht hin, da sie auf Firmengeländen hinter Zäunen sind. 

Es gibt 2 Fischläden, ein Restaurant und einen Imbiss. 
Fischläden:

Havnens fiskehus Esbjerg, Fiskerihavnsgade 13A, 6700 Esbjerg 

 

Vesterhavsfisk 1999 , Fiskerihavnsgade 11, im Hinterhof , 6700 Esbjerg.

Auch die Marienegemeinschaft hat dort ihr Clubheim.

 

Das Museunsschiff (Fyrskibet Horns Rev) hatte leider bei meinem Besuch geschlossen. Gleich dahinter befindet sich ein Hafen  mit einigen privaten Booten. 

Lotta Henne Strand v/S.Schroeter , CVR-NR: 38661272 , e-mail: lotta@lottahennestrand.eu         Stefan Schroeter , Skolegade 46, 6830 Nr.Nebel , https://www.facebook.com/stefan.schroeter.9

Nach oben