Oksbøl Jungle Fun

Jungle Fun in Oksbøl

Seit April 2017 ist in Oksbøl, Junglefun ein Indoorkletterpark. Ich habe einen Bilck in die neugestaltete Halle in Oksbøl geworfen. Es wurden soweit möglich natürliche Materialien verwendet und mit hoher Sicherheit kombiniert. Hier kann Gross und Klein, auf 4 verschiedenen Höheniveaus, 48 unterschiedliche Herausforderungen bestreiten. Je nach Grösse und Mut kann man hier Geist und Körper selbst herausfordern.


Alle die, die nicht aktiv werden wollen, können kostenlos zuschauen und einen Platz an der Seite finden. Dort kann man auch seine mitgebrachten Getränke und Snacks verzehren. Bei schönem Wetter sind auch einige Sitzplätze draussen.
Die Betreiber haben einige Erfahrung in diesem Gebiet und das habe ich in eiem Gespräch festgestellt. Ich fühlte mich gut beraten und habe einen kleinen Rundblick bekommen. Weiter unten findest du den Bericht vom Selbstversuch, es war ein toller Ausflug, aber lese selbst.  


Weitere Informationen auf ihrer Homepage:  www.junglefun.dk

Adresse:
Junglefun ,

Indusstrivej 38                           Tel. 0045-20511175

6840 Oksbøl                                E-Mail: info@junglefun.dk 

Die Herausforderung (Selbsttest) von Lotta . . .

oder der Test des Junglefun´s in Oksbøl. 


Nach einem Treffen mit DK-Freunden in Henne, hat Karsten zu Lotta gesagt: Nicht immer nur schreiben, auch mal selber machen und Lotta (Stefan) zu einem Kletterduell herausgefordert. 
Dieses hat Anfang April im Jungel in Oksbøl stattgefunden. Um den Park gut testen zu können, haben Karsten und Stefan noch einige Kinder, in verschiedenen Grössen und verschiedenen Altersgruppen mitgenommen


Die Einweisung ist gut verständlich vermittelt worden, auch für Kinder war das Sicherheitssystem gut verständlich. Nach einer Probe des Sicherheitssystemes im Eingangsbereich auf normaler Höhe ging es in die Kletterhalle. 
In der Halle ist gedämpftes Licht und im Hintergrung hört man die Geräusche von wilden Tieren. Hier findet man dann 5 verschiedene Bahnen mit verschiedenen Verhinderungen, die mit gutem Wissen aus vielen natürlichen Materialien zusammen gestellt wurden sind. 2 Bahnen auf etwa 2 1/2 m Höhe, 2 Bahnen auf ca. 5-6 m Höhe und die letzte Bahn befindet sich auch in dieser Höhe, aber diese kann erst ab 150cm Körpergrösse durchgeführt werden. Die Bahnen von 1-5 werden mit jeder Steigerung etwas schwieriger. Daher konnten die kleineren und jüngeren Kinder nur Bahn 1 bis 2 oder 1 bis 3 klettern. Alle anderen konnten ihr Können auf allen Bahnen zeigen, wobei einige aus zeitliche Gründen, 4 von 5 verschiedenen Bahnen durchlaufen sind . 

Am Start einer Bahn klingt man sich in das Sicherheitssystem ein, welches dann über die ganze Bahn geschlossen ist und man erst am Ende wieder aus diesem System kommt. Personal ist auch die ganze Zeit in der Halle und steht bei Problemen oder Fragen zügig zur Verfügung. 

Hier und da sind die Bahnen schon eine Herausforderung. Egal ob an seinem Körper oder auch die Psyche, aber man kann ja nicht herunterfallen, da ja immer die Sicherungsleine mitläuft. 
Nach ca 2 1/2 Stunden waren alle zufrieden. Wir alle hatten die gleiche Meinung, es war ein toller Nachmittag und es wird nicht der letzte Besuch dieser Art sein. Ein Ausflugsziel, das Wetter unabhängig ist, und man auf jeden Fall an andere Urlauber empfehlen kann. Preisleistung ist im sehr gutem Gleichgewicht, die Halle und die Aufenthaltmöglichkeiten waren sauber und toll gestaltet. Personal und Sicherheitssystem waren auf dem aktuellem Standart und hat einem ein Sicherheitsgefühl gegeben.

Die Bilder zwischen dem Text sind von unserem Besuch im Junglefun . . . 
Danke an Karsten für diese Herausforderung, Danke auch an alle anderen Teilnehmer für einen unvergesslichen Nachmittag, sowie an die Fotograpfin Simone für die bildlichen Eindrücke aus der Halle. 
Eure Lotta

 

Lotta Henne Strand v/S.Schroeter , CVR-NR: 38661272 , e-mail: lotta@lottahennestrand.eu         Stefan Schroeter , Skolegade 46, 6830 Nr.Nebel , https://www.facebook.com/stefan.schroeter.9 

Nach oben