Ris ala Mandle

Ris ala Mandle (Milchreis mit Mandeln)

Ist eigentlich ein weihnachtlicher Nachtisch und wird mit heissen Kirschen zusammen gegessen. Schmeckt aber auch zu anderen Feierlichkeiten. Wer keine Kirschsosse selbermachen möchte, kann sie auch fertig kaufen.

Das benötigst du....

...für Ris ala Mandle:

150 ml Wasser

90 gram Milchreis

0,5 Liter Milch (meisten etwas mehr)

50 gram gehackte Mandeln

1 Stange Vanille

1 Esslöffel Zucker

250 ml Schlagsahne

 

für die heisse Kirschsosse:

50 ml Kirschsaft

1/2 Teelöffel Kartoffelmehl

1 Glas Schattenmorellen

1 Esslöffel Zucker

 

So wird es gemacht ….

.Ris ala Mandle:

Bringen sie Wasser und Reis in einem Topf zum Kochen. Den Reis bei mittlerer Wärme und unter rühren ca. 2 min. kochen. Die Milch dazu geben und bei starker Wärme und rührend zum Kochen bringen. Dann auf geringere Wärme herunterdrehen, ca 1. min. im Topf rühren und danach denn Deckel darauf legen.Jetzt muss es 40 min. kochen, öfters umrühren, so das es nicht anbrennt. Je nach Milchreis dickt er etwas mehr oder weniger ein , sollte er zu dick werden, zwischendurch noch etwas extra Milch hinzugeben. Danach abgedeckt in den Kühlschrank stellen bis er abgekühlt ist.

Wenn der Reis kalt ist Zucker, die gehackten Mandeln und die Vanilie unterrühren. Die Sahne zu einen leichten Schaum schlagen und ca 1/3 unter den Reis rühren. Dann denn Rest Sahne hinein geben und unterrühren. Abschmecken und evt. noch etwas Zucker und dann zugedeckt in den Kühlschrank stellen.

 

. Kirschsosse

Saft und Kartoffelmehl anrühren zum Andicken. Die Früchte, den Restsaft und Zucker in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Den Topf von der Platte nehmen und die Mehl-Saftmischung unterrühren. Die Sosse gut umrühren und evt. mit Zucker abschmecken.

 

Serviert den Ris ala Mandle kalt, die Sosse wird gewärmt dazu gereicht.

Lotta Henne Strand v/S.Schroeter , CVR-NR: 38661272 , e-mail: lotta@lottahennestrand.eu         Stefan Schroeter , Skolegade 46, 6830 Nr.Nebel , https://www.facebook.com/stefan.schroeter.9 

 

Nach oben